• Review: PC Building Simulator @ Hardware-Factory.com

    „Mit dem PC Building Simulator hat Claudiu Kiss mit Hilfe von The Irregular Company einen (jetzt noch) Early-Access-Titel in der Produktion, der auch als "Indie-Titel" bezeichnet werden kann, da ein bis dato eher unbekanntes Thema zum Mittelpunkt eines Spiels erklärt wurde: Wie der Name schon sagt geht es in diesem Spiel darum, einen PC zu bauen. Welche Komponenten brauche ich und sind sie miteinander kompatibel? Was ist wichtiger: Grafikkarte oder Prozessor? Spätestens wenn die erste Aufrüstung ansteht, muss sich der Anwender mit diesen Fragestellungen befassen. Aber das ist noch nicht alles: Was passiert, wenn der PC anfängt zu streiken und sich bei den sommerlichen Temperaturen sporadisch abschaltet, wenn die letzte mechanische Festplatte ein Klackern von sich gibt oder der Bildschirm schwarz bleibt und nur noch ein BIOS-Signalton zu vernehmen ist?

    Szenarien, die bei einem begeisterten Hobbyschrauber das Herz höherschlagen lässt und im gleichen Maße einer technischen weniger versierten Person die Schweißperlen auf die Stirn treibt. Anfang des Jahrtausends noch lange bevor Reddit und Facebook populär wurden, hatten Seiten wie DAU-Alarm Hochkonjunktur, die eindrucksvoll gezeigt haben, dass nicht jeder Anwender seine PC-Probleme selbst lösen sollte. Mit dem PC Building Simulator ist es nun möglich, sich diesen Problemstellungen digital anzunähern. Dafür erhält der Simulator eine breite Unterstützung der Hardware-Hersteller, die auszugsweise folgende bekannte Namen beinhaltet: AMD, ASUS, EVGA, GIGABYTE, Corsair, NZXT, Zotac und Underwriter Laboratories (auch bekannt durch die Entwicklung des Benchmark-Programms 3D Mark). Im Laufe der Entwicklung konnten wir bereits beobachten, dass die Anzahl an neuen Herstellern und spezifischen Produkten fast mit jedem Update ansteigt..."

    Zum Artikel:
    https://www.hardware-factory.com/rev...ding-simulator